01.11.2017

Verknotet {DIY}

DSC_0006

Ich habe für mich immer ein schönes und schlichtes Armband gesucht, doch irgendwie ist immer alles voller Glitzer und oder es ist total schwer und klimpert rum, weshalb ich angefangen habe, gar keine Armbänder mehr zu tragen. Das einzige was mein Handgelenk noch schmückt ist meine Uhr, ohne die fühle ich mich dann aber auch komplett nackt. Da es anscheinend so etwas nicht zu kaufen gibt, habe ich entschlossen, Projekt Armband selbst in die Hand zu nehmen. Da ich es gerne sehr natürlich und simpel mag, habe ich mich für ein senfgelbes Lederband entschieden. Der Knoten, der das ganze Armband zieren soll, wird oft beim Klettern verwendet, einem Sport der mir sehr am Herzen liegt. Ich finde ihn aber auch so sehr schön.

DSC_0001

Alles was ihr also braucht ist ein etwa 50 cm langes Lederband mit einem Durchmesser von etwa 1,5 mm. Für mein Handgelenk, was etwa einen Umfang von 10 cm hat, habe ich sicherheitshalber 35 cm Band genommen. Für jemanden mit etwas stärkeren Unterarmen und größeren Händen würde ich definitiv 45cm empfehlen, die Knoten zum schließen können aber auch noch im Nachhinein geändert werden. Schöne Lederbänder findet ihr übrigens gut in jedem Bastelgeschäft oder auch Läden mit Nähbedarf. Dabei kommt ihr oft auch schon sehr günstig für unter einem Euro weg.
Begonnen wird mit dem sogenannten Achterknoten in der Mitte des Armbands. Dazu ermittelt ihr die Hälfte eures Bandes und macht eine Schlaufe, welche ihr zweimal eindreht. Das eine Ende (A) führt ihr dann durch die Schlaufe. Am Ende müsste der abgebildete Knoten entstehen.

Knoten Anleitung

Für den verschiebbaren Knoten habe ich eine gute Anleitung auf Pinterest gefunden, die ich sehr gut zu verstehen fand und auch sehr einfach zu knoten ist, wenn man ein bisschen Fingerfertigkeit besitzt (sorry für die grauenhafte Bildqualität). Der rote Faden entspricht hierbei dem Ende A und der blau Ende B. Zieht beide Knoten nicht zu Beginn sofort bombenfest, dann könnt ihr nämlich noch ein bisschen hin und herschieben und die Größe und Länge des Bandes nochmal variieren.

Quelle

Kommentare:

  1. Oh, was für ein süßes DIY! Ich mag solch schlichten Schmuck wahnsinnig gerne :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Josie,

    das ist ein tolles DIY, simpel aber trotzdem irgendwie wirkungsvoll, insbesondere wenn man vlt. zwei solcher Armbänder in verschiedenen Farben trägt. :)


    Liebe Grüße

    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
  3. Vielen DAnk für deinen Kommentar :)
    Dein Blog ist super schön und das DIY ist richtig süß :) Tolle Idee und genauso super erklärt! xx

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön.. ich liebe so simple Accessoires <3 Danke für die Inspiration.. !
    Alles Liebe, Lea von http://leachristind.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee gefällt mir echt gut, es ist super schlicht, super einfach und super schick :)
    Ich werde das auf jeden Fall mal ausprobieren.

    Ich habe nach einer 1 1/2 jährigen Auszeit vom bloggen nun einen Neustart gewagt und würde mich sehr freuen wenn du mal vorbei schaust.

    Liebste Grüße
    Chantal

    https://chantal-ehl.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Oh voll schön, das werde ich mal ausprobieren! Das Ergebnis gefällt mir und das Braun des Armbands ist auch voll schön. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen

Warm Winters © , All Rights Reserved. BLOG DESIGN BY Sadaf F K. , IMPRESSUM , DATENSCHUTZERKLÄRUNG